BROMPTON NEWS

 T Line:  Das ist Brompton. Neu erfunden. 

 19. Januar 2022 – Die britische Kultmarke Brompton aus London hat jeden Millimeter des ikonischen Faltrads überarbeitet, um das mit Abstand leichteste Brompton aller Zeiten zu entwickeln: Die neue T Line wiegt gerade einmal 7,45 Kilogramm. Möglich macht das die Verarbeitung von präzisionsgefertigtem Titan in Kombination mit Leichtbauteilen aus Carbon sowie die minutiöse Überarbeitung von insgesamt 150 Bauteilen. Das neue Brompton ist nicht nur außergewöhnlich leicht, es fährt sich auch einmalig komfortabel und lässt sich im (Pendel-)Alltag deutlich leichter und intuitiver handhaben. 

Brompton-T-Line-3.jpg

Nach drei Jahren Forschungs- und Entwicklungsarbeit strahlt das Brompton mit dem berühmten Faltmechanismus erstmals komplett in edlem Titan. Speziell für die Fertigung der ultraleichten T Line entwickelte Brompton neue Konstruktionstechniken, konzipierte mehr als 150 neue Komponenten und baute eine eigene Fabrik in Sheffield. Dort wird der Rahmen aus Titan präzisionsgefertigt und für mehr Stabilität anschließend Orbital- und TIG-geschweißt. In London wird er anschließend mit neuen, speziell auf die Bedürfnisse urbaner Mobilität abgestimmten Komponenten ausgestattet. 


Ultraleicht. So robust wie Stahl. 
37 Prozent weniger Gewicht als die klassische C Line aus Stahl, doch genauso robust: Mit einem Gesamtgewicht von gerade einmal 7,45 Kilogramm ist die T Line vergleichbar mit einem Carbon-Rennrad. Dennoch trägt sie bequem 110 Kilogramm Gewicht und hält der Dauerbelastung im Stadtverkehr Stand. 

Brompton_T-Line_Welding-1.jpg

Kompakter Antrieb. Von Grund auf neu entwickelt.

 

Fährt sich unvergleichlich: der komplett neue, zum Patent angemeldete Antriebsstrang. Er passt perfekt in die den einzigartigen Faltmechanismus und wurde mit Fokus auf Gewichtsersparnis und Performance in der City konzipiert. Die Kurbelgarnitur aus Carbon sorgt für eine bessere Kraftübertragung während das 60 Gramm leichte Schaltwerk reibungslose Schaltvorgänge ermöglicht. Das neue Übersetzungsverhältnis wurde von Amsterdam bis San Francisco getestet und für die Stadt optimiert.

Bahnbrechende Carbon-Sattelstütze.

 

Die T Line ist das weltweit erste Fahrrad mit einer stahl-verstärkten Sattelstütze aus Carbon. Carbon-Sattelstützen sind steif, stark und leicht – den täglichen Anforderungen an ein Faltrad jedoch nicht gewachsen. Deshalb entwickelte Brompton ein neues Verfahren, um Carbon mit einer 0,3 Millimeter dicken Stahlhülle zu verstärken. Das Ergebnis: Eine superleichte Sattelstütze, die dem Verschleiß beim Falten und Entfalten, der (Dauer-)Belastung mit bis zu 110 Kilogramm und dem Fahren bei Wind und Wetter standhält.

 

 

Durchdacht bis ins letzte Detail.

 

Schneller falten, leichter tragen – jede Interaktion mit dem gefalteten Fahrrad wurde studiert und verbessert. Neu sind: Selbstausrichtende Scharniere, immer einsatzbereit. Ein federbelasteter Lenkerverschluss, der mühelos einrastet. Rollräder mit größerem Durchmesser und ein leicht zu greifender Carbon-Sattel mit integriertem Nasengriff für mehr Komfort beim Ziehen und Schieben. Fazit: Nichts lässt sich so einfach falten wie dieses Brompton – nicht mal ein Brompton.

 

 

Fahrspaß pur.

 

Die Fahrdynamik eines Bromptons zaubert sogenannten „Brommies“ seit jeher ein Lächeln ins Gesicht. Doch die T Line fährt sich in jeder Hinsicht besser. Kurbeln aus Carbon und ein aus Titan gegossenes Tretlager verbessern die Kraftübertragung erheblich. So schnell ist kein anderes Brompton. Dank der natürlichen, stoßabsorbierenden Eigenschaften von Titan fährt sich das Rad auch auf ruppigem Untergrund angenehm geschmeidig. Die komplett aus Carbon gefertigte Gabel und der breite Carbon-Lenker sorgen für Steifigkeit und Reaktionsfreude. Kurzum: Die Brompton T Line macht richtig Spaß.

Brompton_T-Line_Welding-3.jpg
Brompton_T-Line_Welding-2.jpg

Paul Williams, Chief Operations Officer, beschreibt die Herausforderungen bei der Entwicklung der T Line: "Das Material Titanerz kommt zwar relativ häufig vor, es ist jedoch außerordentlich aufwändig, es für die Fahrradherstellung nutzbar zu machen. Doch der Aufwand lohnt sich. Titan hat im Verglich zu allen anderen metallischen Elementen das beste Verhältnis von Festigkeit zu Dichte. Zudem verfügt es über eine hohe Stoßfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit. Diese Eigenschaften machen es zum perfekten Material für unser ultraleichtes Faltrad, das im urbanen Raum härtesten Belastungen in der standhalten muss.“ Er ergänzt: „Die Arbeit mit Titan erfordert ein hohes Maß an Wissen, Erfahrung und Sorgfalt. Für uns war es entscheidend, den richtigen Partner zu finden, der unsere Vision und unseren Glauben an die Möglichkeiten von Titan teilt. Unsere Partnerschaft mit dem in Sheffield ansässigen Unternehmen C W Fletcher reicht mehr als 7 Jahre zurück. Das Unternehmen selbst blickt auf eine über 100-jährige Geschichte in der Fertigung zurück. Gemeinsam haben wir Brompton Fletcher aufgebaut. Das auf die Verarbeitung von Titan spezialisierte Unternehmen mit eigener Produktionsstätte und einem hochqualifizierten Team fertigt die Titan-Rahmen der neuen T Line.“ Die neuen Brompton T Line Modelle sind exklusiv auf Brompton.com in Regionen ausgewählter Brompton Junction Stores wie London, New York, Shanghai, Singapur und Paris erhältlich. Im deutschsprachigen Raum ist der Verkaufsstart der T Line zu einem späteren Zeitpunkt geplant, da Brompton mit dem komplett neuen Produkt zunächst an Standorten mit eigenen Stores Erfahrungen sammeln und die Käufer optimal betreuen möchte. Das Rad gibt es in zwei Ausführungen, jeweils mit der Option einer niedrigen oder mittleren Lenkerhöhe (Low beziehungsweise Mid Bar): T-Line One und T-Line Urban

Brompton-T-Line-2.jpg
Brompton-T-Line-1.jpg